Die häufigsten Work and Travel-Jobs

Für 12 Monate ein fremdes Land bereisen, eine spannende Kultur entdecken und neue Freunde finden: Ein Work and Travel-Job ermöglicht dir dies. Zugleich lernst du eine neue Fremdsprache oder verbesserst deine Kenntnisse. Du bildest deine Persönlichkeit aus und gewinnst an Selbstständigkeit. Doch als was kannst du in deinem Wunschland arbeiten? Hier liest du, was die häufigsten Work and Travel-Jobs sind.

Was sind die häufigsten Work and Travel-Jobs?

Die meisten Work and Travel-Teilnehmer brechen zu dem Abenteuer im Ausland direkt nach der Schule oder während des Studiums auf. Nur selten haben sie bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen. Einige haben jedoch Erfahrungen in typischen Nebenjobs wie Kellnern, Babysitting oder Büroorganisation gesammelt.

Die häufigsten Work and Travel-Jobs verlangen den Bewerbern daher keine langjährige Berufserfahrung oder umfangreiche Kenntnisse ab. Es sind Jobs wie:

  • Rezeptionist im Hostel
  • Küchenreinigungskraft
  • Barkeeper
  • Nanny
  • Hotelempfang
  • Erntehelfer
  • Allzweckkraft auf einer Farm

Achtung: Nicht in jedem Land ist es einfach, einen Job als Barkeeper oder Kellner zu bekommen. In Australien brauchen alle, die Alkohol ausschenken, das RSA (Responsible Service of Alcohol) Zertifikat. Am besten kümmerst du dich um Zertifikate wie diese bereits vor der Jobbewerbung.

Welche Work and Travel-Jobs werden gern mit ein bisschen Berufserfahrung vergeben?

Hast du einschlägige Kenntnisse in bestimmten Bereichen, vergrößert sich die Jobauswahl. Dann kommst du von Auftraggebern auch für Jobs in folgenden Sparten in Betracht:

  • Handwerker
  • Sprachlehrer
  • Büroorganisation

Wie finde ich einen Work & Travel-Job?

Es gibt mehrere Wege, einen der häufigsten Work & Travel-Jobs zu ergattern. Sehr beliebt sind Work & Travel-Organisationen, die dich bei deinem Auslandsaufenthalt unterstützen. Sie helfen dir sogar beim Schreiben einer fremdsprachigen Bewerbung. Ergänzend hierzu gibt es Schwarze Bretter mit aktuellen Jobanzeigen. Auch die auflagenstärksten Tageszeitungen vor Ort weisen Stellenangeboten auf.

Gerade in größeren Städten profitierst du von spezifischen Internet-Jobforen für zeitlich limitierte Work & Travel-Jobs. Einige Jobber schwören auf kostenfreie Jobvermittlungen oder Agenturen. Erfahrungen zeigen, wie wichtig eine persönliche Vorstellung ist. Nur wenn das nicht möglich ist, verschickst du eine E-Mail.

Was brauche ich für die häufigsten Work & Travel Jobs?

Die Basis ist ein Work & Travel-Visum. Es erlaubt dir, in dem jeweiligen Land eine bezahlte Tätigkeit anzunehmen. Solltest du dich für einen Betreuerjob oder eine Arbeit im Gesundheitsbereich interessieren, brauchst du in der Regel ein Gesundheitsattest.

Für die gängigsten Jobangebote ist Berufserfahrung nicht von Bedeutung. Wichtiger sind Zuverlässigkeit, Sauberkeit und die Lust, zu arbeiten. In puncto Steuer- und Rentenansprüche hilft dir eine Work & Travel-Organisation weiter.

Vergiss nicht, dich um eine Krankenversicherung zu kümmern. Sie ist ebenso unerlässlich wie das Work & Travel-Visum. Einige Arbeitgeber fragen dich direkt nach dem Versicherungsschutz.

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...