Studieren in Brasilien

Bei Brasilien denken die meisten Menschen an riesige Regenwälder, endlose Sandstrände, guten Fußball, mitreißenden Samba und leckere Caipirinhas. Doch Brasilien ist nicht nur ein landschaftlich und kulturell faszinierendes Land, sondern auch für Studenten akademisch reizvoll. Der vorliegende Beitrag informiert Dich über alles Wissenswerte über das Studium in Brasilien.

Hochschulen in Brasilien

Als mit Abstand größtes Land Südamerikas verfügt Brasilien über ein sehr großes Hochschulwesen. Es gibt rund 2.400 Hochschulen, von denen circa 300 öffentlich und rund 2.100 privat sind. Die öffentlichen Hochschulen unterteilen sich wiederum in ungefähr 110 Bundes-, 120 Landes- und 70 gemeinnützige Hochschulen.

Das Studiensystem in Brasilien

Das Studiensystem in Brasilien ist in folgende akademische Ausbildungen unterteilt:

  • Bacharelado: Das Bacharelado ist der häufigste Studienabschluss in Brasilien. Die Studiendauer beträgt zwischen drei und sechs Jahren.
  • Licenciatura: Die Licenciatura ist der Abschluss für ein Lehramtsstudium. Die Studienzeit beträgt im Regelfall vier Jahre.
  • Technológico: Das Tecnológico ist ein berufsbildender Abschluss. Das Studium dauert zwei bis drei Jahre, ist jedoch nicht mit einem Bachelor vergleichbar.
  • Mestrado: Auf Postgraduierten-Level gibt es in Brasilien zwei Studienrichtungen - den „pós-graduação lato sensu“ (eine weiterbildende Spezialisierung) und den „pós-graduação strictu sensu“ (der zum Titel Mestrado führt). Ein Studium zum Mestrado dauert in der Regel zwei Jahre.
  • Doutorado: An die Ausbildung zum Mestrado kannst Du noch ein Promotionsstudium zum Doutorado anschließen. Es dauert drei bis fünf Jahre.

Die Zulassung zum Studium in Brasilien

Wenn Du ein Studium in Brasilien beginnen willst, musst Du wie alle brasilianischen Studienanfänger eine Eingangsprüfung (vestibular) oder eine zentrale Prüfung (Exame Nacional do Ensino Medio) ablegen, die in etwa dem deutschen Abitur entspricht. Voraussetzung für die Teilnahme an den Prüfungen ist die Anerkennung Deines Sekundarschulabschlusses (also z.B. des deutschen Abiturs). Du erhältst Sie über das Kultusministerium des Bundesstaates, in dem Du studieren willst.

Wenn Du bereits im Studium fortgeschritten bist, kannst Du Deine Studienzulassung direkt bei der brasilianischen Hochschule Deiner Wahl beantragen.

Studiengebühren in Brasilien

Die staatlichen Hochschulen in Brasilien erheben keine Studiengebühren. Du musst lediglich eine geringe jährliche Gebühr für den Verwaltungsaufwand entrichten. Private Hochschulen verlangen hingegen Studiengebühren. Sie liegen in der Regel zwischen 100 Euro und 2.200 Euro pro Monat.

Vor- und Nachteile eines Studiums in Brasilien

Aufgrund der strengen Eingangsprüfungen ist die Qualität der staatlichen Hochschulen in Brasilien relativ hoch - und das bei sehr niedrigen Studiengebühren. Zudem kannst Du während Deines Studiums in Brasilien eines der schönsten und zugleich faszinierendsten Länder der Welt kennenlernen. Und nicht zuletzt ist ein Studium in Brasilien auch eine gute Gelegenheit, mit Portugiesisch eine der wichtigsten Weltsprachen zu lernen.

Generelle Nachteile eines Studiums in Brasilien gibt es nicht. Zu vielfältig ist das Angebot an den über 2.000 Hochschulen des Landes. Um die Nachteile eines Studiums an einer bestimmten Hochschule herauszufinden, musst Du Dich im Detail mit dem Studiengang Deiner Wahl auseinandersetzen.

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...