Work and Travel in Thailand

Ein Work and Travel Aufenthalt in Thailand ermöglicht es dir, das Land aus einer neuen Perspektive kennenzulernen. Das Wichtigste zuerst: Ein klassisches Work and Travel Visum gibt es für Thailand nicht. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich in dem südostasiatischen Staat zu engagieren. Dabei lernst du das Land von einer Seite kennen, die dir als Tourist verborgen bleibt.

Thailand bietet keine typischen Work and Travel Visa an. Ein offizielles Work and Travel Visum erhältst du als deutscher Staatsbürger nur in bestimmten Ländern der Welt. Diese basieren auf gegenseitigen Abkommen der Länder. Thailand beteiligt sich aber nicht an diesem Austausch.

Als Besucher ist es wichtig zu wissen, dass du in Thailand kein Geld verdienen darfst. Das thailändische Gesetz verbietet Ausländern eine Arbeitstätigkeit mit Einkommen. Dafür benötigst du ein Arbeitsvisum, welches du als Work and Travel Besucher nicht bekommst.

Halte dich unbedingt an die Gesetze des Landes und nimm ohne offizielles Arbeitsvisum auf keinen Fall eine Arbeit an, bei der du Geld verdienst. Denn das ist illegal und wird bestraft.

Möglichkeiten für Work and Travel in Thailand

Du kannst in Thailand keine bezahlten Jobs annehmen. Ein klassisches Work and Travel ist in diesem Land also nicht möglich. Es gibt aber Alternativen, wie du dennoch in Thailand tätig sein kannst und dabei Geld sparst (aber nicht verdienst).

Eine Möglichkeit ist, sich als Freiwilliger oder Volunteer zu engagieren. In Thailand gibt es viele NGOs, die verschiedene Projekte betreiben. Oft suchen sie nach Helfern und Unterstützern. Die Organisationen sind vielfältig und bestimmt findest du einen Bereich, der dich interessiert.

Freiwilligen-Arbeit ist zum Beispiel in sozialen Projekten und im Umweltschutz möglich. Dadurch engagierst du dich sinnvoll und lernst Menschen und ihre Kultur kennen.

Du verdienst als Volunteer kein Geld. Aber viele Projekte bieten dir eine kostenlose Unterkunft und manchmal auch gratis Verpflegung an. Somit sparst du Ausgaben, auch wenn du kein Geld verdienst. Dadurch ist es dir möglich, dich länger im Land aufzuhalten und besondere Erfahrungen zu sammeln.

Work and Travel in Thailand planen

Zur Planung deines Auslandsaufenthalts in Thailand gehört es, ein passendes Visum zu organisieren. Kontaktiere dazu am besten die Organisation, bei der du dich engagierst. Sie gibt dir Hinweise für das beste Visum und kennt sich mit den Gesetzen aus. Im Internet findest du zahlreiche Anbieter für Freiwilligen-Arbeit.

Grundsätzlich kannst du dich mit einem Visum frei in Thailand bewegen und das Land erkunden. Thailand hat vielfältige Naturlandschaften, vom Ozean bis zum Gebirge. Während eines längeren Aufenthalts hast du die Möglichkeit, verschiedene Regionen zu besuchen.

Im Süden findest du Inseln, Strände und Lagunen. Der Norden ist bergig und hat noch viele Urwälder. Das Zentrum bildet die Hauptstadt Bangkok, wo es zahlreiche Möglichkeiten für Freiwilligen-Arbeit gibt.