Lern die zehn schönsten Sehenswürdigkeiten in Deutschland kennen

Wir empfehlen Dir hier die unserer Meinung nach zehn schönsten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Egal, ob Du als Deutscher nach einem lohnenden Ausflugsziel suchst, oder ob Du aus dem Ausland als Tourist nach Deutschland kommst, hier unsere 10 Vorschläge, was man sich in Deutschland unbedingt anschauen sollte. Das ist keine Rangliste, sondern eine Aufzählung ohne bestimmte Reihenfolge.

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor in der Hauptstadt entstand bis 1793 und ist das einzige noch erhaltene Berliner Stadttor. Es symbolisierte damals die Friedenszeiten, ab 1961 die innerdeutsche Grenze und seit 1989 die deutsche Einheit.

Die fünf Torbögen sind wieder durchlässig, während sie zuvor durch die Grenze geschlossen waren. Die Quadriga, der Wagen mit vier Pferden, erinnert an die griechische und römische Antike.

Schloss Sanssouci

Schloss Sanssouci in Potsdam in der Nähe von Berlin entstand ab 1745 unter dem berühmten Preußenkönig Friedrich II., der dort später begraben werden wollte.

Das Schloss selbst ist für eine königliche Residenz sehr bescheiden. Dennoch: Besichtige die 12 Räume, sie sind noch genauso erhalten, wie sie damals waren. Und spaziere durch den herrlichen Park. Er bietet immer wieder neue Ausblicke.

Düsseldorfer Altstadt

Die Düsseldorfer Altstadt gilt als „längste Theke der Welt“. Tatsächlich reihen sich hier unterschiedliche gastronomische Betriebe aneinander. Du findest alles von der originell eingerichteten Kneipe über Cocktailbars, ein typisches Wirtshaus bis hin zum hochklassigen Speiserestaurant.

Es macht Spaß, durch die engen Gassen zu bummeln bis zum Rhein, wo sich an der breiten Uferpromenade viele Cafés befinden.

Insel Mainau

Die Insel Mainau im Bodensee ist dank des fast tropischen Klimas als Blumeninsel. Hier wachsen mediterrane Blumen, aber auch einheimische Pflanzen.

In der herrlichen Parkanlage sind spezielle Themengärten angelegt. Außerdem veranstaltet die Familie der Eigentümer regelmäßig Seminare. Daneben gibt es fachkundige Führungen durch die Anlagen.

Du erreichst Mainau über eine Brücke, aber auch mit dem Ausflugsschiff auf dem Bodensee.

Das Münster in Ulm

Das Münster in Ulm ist die größte evangelische Kirche in Deutschland. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert, zeigt also den typischen Baustil der Gotik.

Der Kirchturm ist mit 161,53 Metern der höchste der Welt. 768 Stufen führen auf eine Plattform für Besucher. Genieß den herrlichen Blick über die Stadt.

Loreleyfelsen

Der Loreleyfelsen ragt am oberen Mittelrhein in den kurvenreichen Fluss. Viele Schiffsunglücke an dieser Stelle wurden auch aufgrund einer deutschen Ballade damit erklärt, dass oben eine Zauberin sitze, die mit ihrem Gesang die Schiffer ins Unglück stürzt.

Auf den Felsen selbst fährst du mit einem Shuttlebus und hast einen tollen Blick auf den Rhein und die umliegenden Burgen.

Rothenburg ob der Tauber

Erlebe eine Kleinstadt so, wie sie im Mittelalter aussah: Rothenburg ob der Tauber. Der kleine Ort musste in allen Kriegen seither keine Zerstörungen erleiden.

Spazier durch die schmalen Gassen, entdeck die alte Stadtmauer mit sechs Toren und genieß das historische Flair mit modernen Geschäften und Cafés.

Schloss Neuschwanstein

Im 19. Jahrhundert ließ der scheue König Ludwig II. von Bayern das Schloss Neuschwanstein bauen, das er für sich allein nutzen wollte.

Es liegt auf einem 200 Meter hohen Felsen im Allgäu und ist einer mittelalterlichen Ritterburg nachempfunden.

Du kannst es nur in einer Führung besichtigen. Du wirst überrascht sein von dem Prunk im Inneren.

Rügen

Rügen ist die größte deutsche Insel; sie liegt in der Ostsee. Die bekannteste Attraktion sind die bis zu 118 Meter hohen Kreidefelsen. Die Steilküste bietet herrliche Farben: grüne Buchenwälder, weiße Felsen und grau-blaues Meer.

Ein schmaler Höhenweg führt am Ufer entlang, du kannst auch am Strand wandern.

Trier

Trier gilt als die älteste Stadt Deutschlands. Bereits bei den Römern hatte sie Stadtrecht. Viele Bauwerke aus dieser Zeit sind teilweise gut erhalten.

Das bekannteste ist die Porta Nigra, das Schwarze Tor. Das einzige noch gut erhaltene Stadttor aus der Römerzeit entstand 170 nach Christus und ist das Wahrzeichen Triers.

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...