Als Au-pair nach Belgien

Ein Au-pair-Aufenthalt in Belgien eröffnet dir die Chance, die Kultur des Landes kennenzulernen und deine Sprach-Kenntnisse zu verbessern. Du lebst für eine bestimmte Zeit mit deiner Gastfamilie zusammen. Durch den täglichen Umgang mit den Gastkindern und -eltern trainierst du deine sozialen und interkulturellen Fähigkeiten.

Au-pair-Stellen sind eine tolle Option für Menschen, die gern mit Kindern spielen, sich um sie kümmern und dabei Verantwortung übernehmen. Denn deine Gasteltern vertrauen dir zahlreiche Aufgaben an, etwa die Kinder zur Schule oder zum Sportverein zu bringen.

Zu Hause spielst du mit den Kindern, beaufsichtigst sie beim Erledigen der Hausaufgaben oder machst kleine Snacks für sie. Manchmal fallen auch Tätigkeiten im Haushalt an. Dabei handelt es sich jedoch um leichte Arbeiten, denn Au-pairs sind hauptsächlich für die Gastkinder zuständig.

Deine Au-pair-Zeit ist vorab auf einige Monate oder ein Jahr festgelegt. Du bekommst ein Taschengeld von deinen Gasteltern. Zudem ist deine wöchentliche Arbeitszeit begrenzt und du hast regelmäßig freie Tage.

Die belgischen Amtssprachen sind Französisch, Niederländisch und Deutsch. Du hast also die Chance, eine Region mit der von dir bevorzugten Fremdsprache auszuwählen. So verbesserst du deine Sprach-Kenntnisse, von denen du auch später profitierst.

Vermittlung in eine belgische Gastfamilie

Bei der Suche nach einer Gastfamilie in Belgien unterstützen dich spezialisierte Agenturen. Sie fragen nach deinen Wünschen und vermitteln dich an passende Gasteltern. Wenn du die Hilfe einer Au-pair-Agentur in Anspruch nimmst, fallen Kosten an. Es empfiehlt sich, einige Monate vor deinem geplanten Start in Belgien mit der Suche nach Gasteltern zu beginnen.

Wenn du lieber selbst eine Gastfamilie finden möchtest, suchst du auf entsprechenden Au-pair-Plattformen im Internet. Hier präsentieren sich Gasteltern und angehende Au-pairs. Du kontaktierst Gastfamilien direkt und ihr organisiert den Aufenthalt selbst.

Als Au-pair in Belgien darfst du selbst noch nicht Mutter bzw. Vater sein. Zudem gibt es Altersgrenzen, die du nicht überschreiten darfst, sowie weitere Voraussetzungen.

Belgien kennenlernen als Au-pair

Du nimmst am Alltag deiner Gastfamilie teil und hast dadurch die Chance, die Kultur Belgiens besser zu verstehen. Du lernst Besonderheiten und Traditionen kennen. Vielleicht schließt du auch neue Freundschaften, etwa mit anderen Au-pairs oder im Bekanntenkreis deiner Gasteltern.

Wenn dich eine Agentur in eine Gastfamilie vermittelt, hast du manchmal die Möglichkeit, in Belgien an Au-pair-Treffen teilzunehmen. Dabei begegnest du anderen Au-pairs aus der Region. Mit deinen neuen Bekanntschaften kannst du beispielsweise gemeinsam die Stadt oder andere Gegenden Belgiens erkunden.

Bei der Auswahl deiner Gastfamilie entscheidest du bereits, ob du als Au-pair in einer größeren Stadt oder einer ländlicheren Gegend leben möchtest. Viele Au-pairs zieht es in die Hauptstadt Brüssel, denn hier gibt es viele Möglichkeiten, deine Freizeit abwechslungsreich zu gestalten.

An deinen freien Tagen oder nach der Au-pair-Zeit kannst du das Land bereisen und dir historische Städte und die Landschaften Belgiens ansehen. Dabei bietet sich auch ein Ausflug an die Nordsee an.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...