Als Au-pair nach Spanien

Au-pairs in Spanien leben für einige Monate mit ihrer Gastfamilie zusammen und helfen den Eltern dabei, die Kinder zu betreuen. Zugleich lernst du die Kultur kennen und erkundest in deiner Freizeit die Umgebung. Au-pair-Stellen sind für dich geeignet, wenn du den Umgang mit Kindern magst und dich für verantwortungsvolle Tätigkeiten interessierst.

Ein Aufenthalt als Au-pair in Spanien macht dich in besonderer Weise mit dem spanischen Lebensstil vertraut und schult deine interkulturelle Kompetenz. Außerdem verbesserst du dein Spanisch, auch wenn du schon bei der Anreise über ausreichende Kenntnisse verfügen solltest.

Zu deinen täglichen Tätigkeiten als Au-pair gehört zum Beispiel, die Kinder von Kindergarten oder Schule abzuholen, mit ihnen zu spielen oder kleine Mahlzeiten für sie zuzubereiten. Auch leichte Arbeiten im Haushalt fallen manchmal an, allerdings sind diese mit den Gasteltern abgesprochen. Denn hauptsächlich bist du für die Betreuung der Gastkinder zuständig.

Deine Gasteltern zahlen dir als Au-pair in der Regel ein Taschengeld. Du hast eine vereinbarte Anzahl an Arbeitsstunden sowie feste freie Tage.

Vermittlung in eine spanische Gastfamilie

Die Suche nach einer Gastfamilie in Spanien startest du einige Monate vor dem geplanten Beginn deines Aufenthalts. Denn manchmal dauert es etwas länger, passende Gasteltern ausfindig zu machen.

Au-pair-Agenturen unterstützen dich dabei professionell und vermitteln dich in eine Gastfamilie, die deinen Vorstellungen entspricht. Auch bei bürokratischen Erledigungen hilft dir eine Agentur. Für diese Dienste ist eine Gebühr fällig.

Wenn du den Au-pair-Aufenthalt in Spanien lieber komplett selbst planst, schaust du auf Au-pair-Portalen im Internet. Es gibt zahlreiche Plattformen, auf denen angehende Au-pairs und Gastfamilien direkten Kontakt aufnehmen können. Diese Variante erfordert etwas mehr Eigeninitiative.

Als Au-pair in Spanien solltest du gewisse Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören zum Beispiel eine Altersgrenze und Ersparnisse, mit denen du dir die Anreise finanzierst. Außerdem darfst du noch nicht selbst Mutter oder Vater sein.

Spanien kennenlernen als Au-pair

Spanien ist ein spannendes Land, das du während deiner Zeit als Au-pair intensiv kennenlernst. Ganz besonders tief tauchst du in die spanische Kultur ein. Dafür sorgen das Leben mit deiner Gastfamilie, der Alltag sowie die Begegnungen mit zahlreichen neuen Menschen.

Einige Gastfamilien stellen ihre Au-pairs im Bekanntenkreis vor und nehmen sie mit zu sozialen Treffen. Daraus ergibt sich für dich die Möglichkeit, interessante Kontakte zu knüpfen.

Zudem haben Au-pairs die Chance auf kleine Ausflüge und längere Reisen, insbesondere im Anschluss an deinen Aufenthalt in der Gastfamilie. Schon bei der Auswahl deiner Gasteltern kannst du auf deren Wohnort schauen und dich beispielsweise für eine Familie in deiner spanischen Lieblingsstadt entscheiden. Vielleicht möchtest du gern für eine Weile in großen Städten wie Barcelona oder Madrid leben oder eine Gastfamilie an der schönen Mittelmeer-Küste finden.

Doch auch nach deiner Au-pair-Zeit hast du Gelegenheit, Spanien ausgiebig zu erkunden. Das Land ist für seine tollen Strände, Küstenlandschaften und Gebirge bekannt.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...