Work and Travel in Spanien

Bei Work and Travel in Spanien erlebst du das Land nicht nur als Tourist, sondern lernst auch die Arbeitswelt kennen. Bei Gelegenheits-Jobs verdienst du Geld zum Reisen. In Spanien gibt es kein typisches Work and Travel Visum. Stattdessen darfst du als EU-Bürger oder deutscher Staatsangehöriger ohne Visum nach Spanien und einen Aushilfs-Job annehmen.

Ohne Working Holiday Visum für Spanien ist deine Reisevorbereitung leichter. Denn es gibt weniger bürokratische Schritte bei der Planung deines Auslandsaufenthalts. Außerdem sparst du Kosten, die in vielen anderen Ländern für den Antrag eines Work and Travel Visums anfallen.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich daraus, dass es für Work and Travel in Spanien keine Altersbeschränkung gibt. Während du zum Beispiel in Australien mit 30 Jahren schon zu alt für Work and Travel bist, ist dies in Spanien nicht der Fall. Hier ist Working Holiday prinzipiell auch in höherem Alter möglich.

Die Personenfreizügigkeit in der EU ermöglicht es dir, relativ unkompliziert nach Spanien zu ziehen und dort zu arbeiten. Bedenke aber, dass du ab einem jährlichen Verdienst von mindestens 20.000 Euro in Spanien eine Lohnsteuerklärung abgeben musst. Dafür wiederum benötigst du eine offizielle Aufenthaltsgenehmigung. Deshalb ist Work and Travel in Spanien am einfachsten, wenn es sich auf einige Monate beschränkt bzw. dein Einkommen unter der Freigrenze bleibt.

Arbeiten in Spanien mit Work and Travel

Bei Work and Travel in Spanien erlebst du das Land nicht nur als Tourist, sondern lernst auch die Arbeitswelt kennen. Bei Gelegenheits-Jobs verdienst du Geld zum Reisen. In Spanien gibt es kein typisches Work and Travel Visum. Stattdessen darfst du als EU-Bürger oder deutscher Staatsangehöriger ohne Visum nach Spanien und einen Aushilfs-Job annehmen.

Ohne Working Holiday Visum für Spanien ist deine Reisevorbereitung leichter. Denn es gibt weniger bürokratische Schritte bei der Planung deines Auslandsaufenthalts. Außerdem sparst du Kosten, die in vielen anderen Ländern für den Antrag eines Work and Travel Visums anfallen.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich daraus, dass es für Work and Travel in Spanien keine Altersbeschränkung gibt. Während du zum Beispiel in Australien mit 30 Jahren schon zu alt für Work and Travel bist, ist dies in Spanien nicht der Fall. Hier ist Working Holiday prinzipiell auch in höherem Alter möglich.

Die Personenfreizügigkeit in der EU ermöglicht es dir, relativ unkompliziert nach Spanien zu ziehen und dort zu arbeiten. Bedenke aber, dass du ab einem jährlichen Verdienst von mindestens 20.000 Euro in Spanien eine Lohnsteuerklärung abgeben musst. Dafür wiederum benötigst du eine offizielle Aufenthaltsgenehmigung. Deshalb ist Work and Travel in Spanien am einfachsten, wenn es sich auf einige Monate beschränkt bzw. dein Einkommen unter der Freigrenze bleibt.

Spanien erkunden mit Work and Travel

Spanien ist ein beliebtes Reiseziel und bekannt für mediterrane Städte, schöne Küsten und berühmte Inselgruppen wie die Kanaren und Balearen. Auch das spanische Essen hat einen guten Ruf und du erlebst in Spanien das mediterrane Lebensgefühl.

Sprachkenntnisse sind für dein Work and Travel sehr wichtig. Es macht Sinn, vor Arbeitsbeginn einen Sprachkurs in Spanien zu absolvieren. Deine Spanisch-Kenntnisse kannst du später sogar in Lateinamerika verwenden.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...