Was brauche ich für mein Studenten-Visum?

Wenn du in Deutschland studieren willst, benötigst du ein Studenten-Visum. Dieses heißt offiziell auch Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken. Für eine erfolgreiche Beantragung brauchst du mehrere Formulare und Nachweise. Diese organisierst du vor deinem Visums-Termin und bringst dann alle Unterlagen mit auf die Behörde.

Die wichtigsten Dokumente für ein Studien-Visum sind ein gültiger Reisepass, ein biometrisches Passfoto, das offizielle Antrags-Formular, eine Krankenversicherung für Deutschland und ein Finanz-Nachweis. Außerdem benötigst du eine Immatrikulations-Bescheinigung deiner Hochschule oder Universität oder einen bedingten Zulassungs-Bescheid.

Wenn du schon in Deutschland bist und das Studenten-Visum beantragst, brauchst du außerdem eine Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt für deine deutsche Wohnung.

Wo und wann beantrage ich das Studenten-Visum?

Das Studenten-Visum beantragst du entweder in deiner Heimat oder in Deutschland, falls du schon hier bist. In deinem Herkunftsland erhältst du das Studienvisum von der deutschen Botschaft oder dem Konsulat. Nachdem du das Visum bekommen hast, darfst du nach Deutschland einreisen.

Falls du bereits in Deutschland bist, kannst du das Studenten-Visum hier vor Ort beantragen. Die Beantragung erfolgt auf der zuständigen Visums-Behörde. Je nach Stadt und Bundesland haben diese Ämter verschiedene Namen, zum Beispiel Landesamt für Einwanderung, Einwanderungsbehörde oder Ausländerbehörde.

Bring zu deinem Visums-Termin alle Dokumente vollständig mit. Bedenke, dass du manchmal lange auf einen Termin warten musst. Vereinbare den Termin auf der Visums-Behörde deshalb so früh wie möglich. Die Bearbeitung deines Antrags dauert ebenfalls lange. Bei einer Beantragung in Deutschland wartest du mindestens fünf bis sechs Wochen auf dein Visum, manchmal länger.

Alle erforderlichen Dokumente sind wichtig. Aber bestimmte Nachweise erfordern mehr Aufwand bei der Vorbereitung. Dazu gehören die Krankenversicherung und der Nachweis deiner finanziellen Mittel.

Finanz-Nachweis für das Studenten-Visum

Der Finanz-Nachweis für das Studenten-Visum erfolgt über ein sogenanntes Sperrkonto oder Blocked Account. Das ist ein deutsches Konto, bei dem du eine vorgeschriebene Geldsumme einzahlst. Den aktuell notwendigen Betrag erfährst du auf den Seiten der Behörden, denn die Summe steigt jährlich.

Diesen Betrag darfst du nicht abheben, denn er dient als Sicherheit. Alternativ sind Nachweise von Stipendien oder deinen Eltern möglich, die deine finanzielle Versorgung absichern. Die Standard-Variante ist aber das Sperrkonto.

Krankenversicherung für das Studenten-Visum

Jeder Student benötigt eine Krankenversicherung in Deutschland. Den Nachweis deiner Versicherung brauchst du für das Studenten-Visum und deine Universität. Eine ausländische Versicherung ist nicht erlaubt, denn jeder Studierende muss bei einer deutschen Krankenversicherung Mitglied sein.

Du hast die Wahl zwischen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) oder einer privaten Krankenversicherung (PKV). Es gibt verschiedene Anbieter und die Entscheidung liegt bei dir. Beachte aber einen wichtigen Unterschied zwischen GKV und PKV.

Beim Studenten-Visum ist es egal, für welchen GKV-Anbieter du dich entscheidest. Die Behörden und Universitäten akzeptieren Mitgliedschaften von allen deutschen GKVs. Anders ist es bei der PKV. Hier benötigst du eine KrankenVOLLversicherung. Visums-Ämter und Hochschulen erlauben nur Vollversicherungen.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...