Als Backpacker nach Argentinien

Backpacking in Argentinien ist eine wunderbare Möglichkeit, um das südamerikanische Land näher kennenzulernen. Du bist nur mit deinem Rucksack unterwegs und wechselst rasch den Ort, denn dein Gepäck ist leicht und macht dich flexibler. Backpacken in Argentinien ist eine tolle Erfahrung für sämtliche Altersklassen, wobei etwas Erfahrung im individuellen Reisen empfehlenswert ist.

Argentinien ist eines der Länder, in denen Kenntnisse der Landessprache wichtig und in vielen Situationen nötig sind. Zwar kommst du in der Hauptstadt und anderen touristischen Zentren oft mit Englisch zurecht. Doch generell benötigst du Spanisch, um dich mit den Einheimischen zu verständigen. Es macht deshalb Sinn, deine Sprachkenntnisse schon vor der Reise zu verbessern.

Argentinien gehört nicht zu den günstigsten Ländern fürs Backpacken in Lateinamerika. Doch aufgrund seiner landschaftlichen Vielfalt und der spannenden Kultur lohnt sich ein Backpacking-Trip durch das Land.

Das Klima von Argentinien ist sehr vielseitig. Bei der Planung deines Trips beachtest du, dass in Argentinien Sommer herrscht, wenn in Europa Winter ist.

Das Backpacken in Argentinien ist in einer Gruppe besonders empfehlenswert. So lassen sich gewisse Sicherheitsrisiken verringern. Dennoch ist es wichtig, sich über die jeweiligen Orte zu informieren und potenziell gefährliche Situationen zu vermeiden, etwa nachts.

Argentinien ist für seine wunderschönen Landschaften bekannt, beispielsweise Patagonien und die Anden. Auch die argentinische Küche ist berühmt. Grill-Liebhaber finden in Argentinien immer etwas Schmackhaftes.

Ideen fürs Backpacking in Argentinien

In Argentinien erkundest du historische Städte und spannende Landschaften. Gleichzeitig lernst du bei einem Backpacking-Trip die einheimische Kultur besonders intensiv kennen.

Deine Rucksack-Reise beginnt womöglich in Buenos Aires, da der internationale Flughafen gut angebunden ist. In der Hauptstadt bewunderst du alte Bauwerke und tauchst in die argentinische Großstadt-Atmosphäre ein.

Argentinien hält vor allem für Natur-Fans viele Attraktionen bereit. Denn die Landschaften sind äußerst vielseitig. Du entdeckst beispielsweise die berühmte Pampa, eine Grassteppe von riesigen Ausmaßen.

Auch die Iguazú-Wasserfälle sind eine beeindruckende natürliche Sehenswürdigkeit und ganz im Norden des Landes gelegen. Im Süden erstreckt sich eine weitere weltweit bekannte Landschaft, nämlich Patagonien. Hier kommen Berg-Liebhaber auf ihre Kosten und genießen die einzigartigen Kulissen.

Argentinien bereisen mit Backpacking

Das Schöne am Backpacking in Argentinien ist die Flexibilität, die dir dieser Reisestil eröffnet. Du musst die Route deines Trips nicht genau festlegen, sondern passt sie unterwegs an deine Bedürfnisse an. Vielleicht erwacht in Argentinien plötzlich eine Leidenschaft zum Wandern in dir oder du möchtest tiefer in die städtische Kultur eintauchen. Solange du nicht allzu viele Unterkünfte im Voraus buchst, bleibt dein Trip flexibel.

Deine Reise durch Argentinien lässt sich zudem wunderbar mit einem längeren Trip durch Südamerika verbinden. Denn Argentinien hat zahlreiche Nachbarländer, nämlich Chile, Bolivien, Paraguay, Brasilien und Uruguay. So reist du auf Wunsch über den Landweg ein und bekommst neue Eindrücke.

Die aktuellen Visum-Regeln überprüfst du vor deiner Reise. Derzeit benötigst du für einen Aufenthalt von maximal 90 Tagen kein Visum, wenn du die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...