Als Au-pair nach Dänemark

Als Au-pair besteht deine wesentliche Aufgabe darin, deine Gasteltern bei der Betreuung der Kinder zu unterstützen. Du lebst mit im Haus der Gastfamilie, hast üblicherweise deinen eigenen Raum und bekommst ein Taschengeld gezahlt.

Im Alltag hast du feste Aufgaben, die mit den Gasteltern abgesprochen sind. Du kümmerst dich um die Kinder und entlastest so die Eltern. Du bringst die Gastkinder beispielsweise zum Kindergarten oder Unterricht, zu Musikschule oder Sport. Wenn ihr zu Hause seid, spielst du mit den Kindern und beaufsichtigst sie, wenn die Eltern nicht da sind.

Ein Au-pair-Aufenthalt in Dänemark passt zu dir, wenn du bereits etwas Dänisch verstehst und deine Sprach-Kenntnisse weiter verbessern möchtest. Denn dazu eignet sich eine Au-pair-Stelle hervorragend. Du sprichst mit der Gastfamilie jeden Tag Dänisch und so steigert sich dein sprachliches Level rasch.

Dänemark ist auch deshalb ein interessantes Land für Au-pairs, weil es nicht weit entfernt ist und einen entspannten Lebensstil hat. Außerdem eignet sich die Zeit als Au-pair dazu, um Dänemark bei kleineren und größeren Trips zu erkunden.

Eine Gastfamilie in Dänemark suchen

Damit deine Au-pair-Zeit zum Erfolg wird, suchst du nach einer für dich geeigneten Gastfamilie. Du wählst sie nach verschiedenen Kriterien aus, etwa nach dem Alter der Kinder und deiner Erfahrung im Umgang mit diversen Altersklassen.

Vor allem für die Betreuung von Kleinkindern wünschen sich die Gasteltern meist Au-pairs mit spezieller Erfahrung. Doch auch der Wohnort der Gasteltern spielt für viele Au-pairs eine Rolle.

Au-pair-Agenturen vermitteln dich anhand deiner Kriterien in eine passende dänische Familie. Dabei planst du einige Monate Wartezeit ein, denn nicht immer findet sich auf Anhieb eine Gastfamilie.

Wenn du lieber selbst nach Gasteltern suchst, nutzt du die zahlreichen Au-pair-Plattformen im Internet. Du legst ein Profil an, hältst nach Gastfamilien Ausschau und kontaktierst sie direkt.

Für Au-pairs in Dänemark gibt es mehrere Voraussetzungen. Du darfst die vorgeschriebene Altersgrenze nicht überschreiten und nicht verheiratet sein.

Dänemark kennenlernen als Au-pair

Während deiner Au-pair-Zeit in Dänemark machst du dich mit der Kultur vertraut. Außerdem trainierst du soziale Kompetenzen und den Umgang mit Kindern. Im Familienalltag triffst du wahrscheinlich immer wieder neue Menschen, etwa Freunde und Bekannte deiner Gasteltern.

Falls du mit einer Au-pair-Agentur nach Dänemark gehst, gibt es vielleicht Events, bei denen du andere Au-pairs kennenlernst. Ihr könnt in der Freizeit gemeinsam eure Stadt erkunden und kleine Ausflüge machen.

Deine freien Tage pro Woche und Monat sind festgelegt, ebenso wie deine Arbeitsstunden. Insbesondere abends erholst du dich von den Aufgaben des Tages und hast Zeit für dich selbst und Treffen mit Freunden.

Vor allem nach deiner Au-pair-Zeit bietet sich eine tolle Gelegenheit, um Dänemark intensiver zu erkunden. Denn nun hast du Zeit für eine Reise durch das Land. Du erkundest beispielsweise die wunderschönen Küstenlandschaften an Ostsee und Nordsee, die dänischen Inseln und kleine historische Städte.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...