Als Ausländer Elektrotechnik studieren: Das ist für dein Studium wichtig

Elektrotechnik gehört in Deutschland zu den beliebtesten Studiengängen. Hier geht es darum, wie Elektrizität entsteht und verarbeitet wird. Ohne Elektrotechnik könnte unsere moderne Welt nicht funktionieren. Deshalb hast du mit diesem Studium sehr gute berufliche Perspektiven.

Elektrotechnik kombiniert viele Wissenschaften

Obwohl Elektrotechnik ein selbstständiges Studium ist, findest du hier viele Überschneidungen zu angrenzenden Studiengängen. Das ist so, weil die angewendete Elektrotechnik sich durch unser tägliches Leben zieht wie ein roter Faden. Bei der Bedienung eines Smartphones oder eines Fernsehers laufen elektrotechnische Prozesse ab.

Der E-Mail-Versand und der Empfang funktionieren nicht ohne Elektrotechnik. Eine Waschmaschine oder ein Auto sind ohne Elektrotechnik im Hintergrund nicht zu bedienen. Gleichzeitig greifen hier physikalische, mathematische oder technische Prozesse, und auch IT-Programme sind gefordert.

Dadurch lernst du im Studiengang Elektrotechnik häufig etwas, was du in einem anderen Fachgebiet erwarten würdest. Gerade deshalb ist dieses Studium so interessant.

Für dich heißt das, du solltest dich für die gesamte Bandbreite begeistern. Im besten Fall bringst du gute Kenntnisse in Mathematik und Physik mit und hast ein grundlegendes Verständnis zu Technik und Mechanik. Auch Grundlagenwissen rund um IT und Programmierung solltest du haben, damit dir der Einstieg schnell gelingt.

Natürlich lernst du im Grundstudium alles, was ein Elektrotechniker für seinen Beruf braucht. Es hilft dir aber mit Sicherheit weiter, wenn du schon etwas Fachwissen hast und darauf aufbaust.

Mit Bachelorabschluss in die freie Wirtschaft

Wie viele andere Studiengänge besteht auch dieses Studium aus zwei Phasen. Sie bauen aufeinander auf und können direkt nacheinander belegt werden. Bis zum Bachelor dauert es rund sechs Semester. In dieser Zeit ist meistens ein Praktikum gefordert, damit du dein Wissen aus der Theorie im Betrieb praktisch einsetzt.

Du beendest den Bachelor mit einer Bachelorarbeit. Hier musst du beweisen, dass du wissenschaftlich arbeiten kannst. Ein gewisser Bezug zur Praxis sollte in deiner Arbeit gegeben sein, das wird von den meisten Professoren gerne gesehen.

Nach deinem Abschluss setzt du das Studium entweder mit einem Master fort und studierst dann noch weitere zwei bis drei Jahre. Als Alternative kannst du aber auch aufhören und für einige Zeit in einem Betrieb arbeiten. Wenn du Lust hast, setzt du das Studium mit dem Abschluss zum Master zu einem späteren Zeitpunkt fort.

Elektrotechniker mit dem Abschluss als Bachelor arbeiten in der freien Wirtschaft häufig als Projekt- oder Abteilungsleiter. Sie übernehmen Führungsaufgaben in unterschiedlichen Branchen und mit verschiedenen Schwerpunkten. Mit dieser Position kann Führungsverantwortung für Personal verbunden sein, das ist aber nicht zwingend.

In deinem Masterstudium lernst du noch mehr über die Theorie und das wissenschaftliche Arbeiten. Deshalb ist auch deine Masterarbeit umfangreicher. Ein Abschluss erlaubt es dir, in der Forschung und Entwicklung zu arbeiten und dein Wissen dort in Theorie und Praxis anzuwenden und auszubauen.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...