Als Au-pair nach Frankreich

Ein Au-pair-Aufenthalt in Frankreich ist deine Gelegenheit, um das Land und die Kultur besser kennenzulernen. Du verbringst mehrere Monate bei einer Gastfamilie und lebst in deren Wohnung oder Haus. Dabei nimmst du am Alltag der Familie teil und hilfst dabei, die Kinder zu betreuen.

Als Au-pair bringst du die Gastkinder zum Beispiel zum Kindergarten oder zur Schule und spielst nachmittags mit ihnen. Außerdem fährst du sie zu Freunden und Freizeit-Aktivitäten. Mitunter fallen kleine Arbeiten im Haushalt an, die du jedoch im Voraus mit deinen Gasteltern absprichst. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf der Kinderbetreuung.

Während deiner Zeit als Au-pair in Frankreich hast du die Möglichkeit, dein Französisch zu verbessern. Zwar musst du schon zu Beginn über ausreichende Sprach-Kenntnisse verfügen. Doch diese müssen noch nicht perfekt sein und im Familienalltag verbessern sich deine sprachlichen Fähigkeiten rasch.

Wenn du als Au-pair in einer Gastfamilie lebst, bekommst du üblicherweise ein Taschengeld. Zudem sind deine wöchentlichen Arbeitsstunden festgelegt, ebenso wie deine freien Tage.

Gasteltern in Frankreich suchen

Der erste Schritt deines Au-pair-Aufenthalts besteht darin, eine Gastfamilie zu finden. Dafür wendest du dich an eine Agentur, die dich an passende Gasteltern vermittelt. Du gibst deine Präferenzen an und die Mitarbeiter stimmen diese mit den Wünschen der Gastfamilien ab. Vielleicht möchtest du in einer bestimmten Region Frankreichs leben oder mit Kindern einer speziellen Altersgruppe zusammenarbeiten.

Zugleich hast du die Möglichkeit, dich auf Portalen im Internet selbstständig nach Gastfamilien umzusehen. Du präsentierst dich in einem eigenen Profil und suchst nach passenden Gasteltern, die du direkt kontaktieren kannst. In jedem Fall solltest du mehrere Monate vor deinem geplanten Start mit der Suche nach einer Au-pair-Familie beginnen.

Zudem müssen Au-pairs verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Du darfst keine Kinder haben, die Altersgrenze nicht überschreiten und musst zur Finanzierung der Reisekosten in der Lage sein.

Als Au-pair Frankreich erkunden

Die Zeit als Au-pair in Frankreich ist eine wunderbare Gelegenheit, um den französischen Lebensstil kennenzulernen. Nicht nur deine Sprach-Kenntnisse verbessern sich, sondern meist auch deine interkulturellen und sozialen Fähigkeiten.

Denn du triffst auf zahlreiche neue Menschen, etwa im Bekanntenkreis deiner Gastfamilie. Wenn du über eine Agentur nach Frankreich gehst, organisiert diese mitunter gelegentliche Events für die Au-pairs. Auch daraus entstehen manchmal Freundschaften.

Ein Au-pair-Aufenthalt in Frankreich bietet dir zudem die Chance, das vielseitige Land zu bereisen. An deinen freien Tagen erkundest du beispielsweise die Umgebung deines Wohnortes. Es macht Sinn, dich von vornherein für eine Region oder Stadt zu entscheiden, die dich besonders interessiert. Vielleicht ist Paris dein Favorit, oder du lebst bei einer Gastfamilie auf dem Land.

Wenn deine Au-pair-Tätigkeit beendet ist, hast du womöglich Lust auf eine längere Reise durch Frankreich. Du erkundest beispielsweise die Côte d’Azur oder das Landesinnere von Frankreich. Dabei helfen dir deine hervorragenden Sprachkenntnisse und Hintergrundwissen über die Kultur.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...