Als Au-pair nach Italien

Ein Au-pair-Aufenthalt in Italien macht dich mit der Kultur vertraut. Du nimmst am Alltag deiner Gastfamilie teil und kümmerst dich um die Kinder. Du wohnst mit deinen Gasteltern zusammen und hast tägliche Aufgaben, die sich vor allem auf die Betreuung der Kinder beziehen.

Eine Au-pair-Stelle in Italien ist für dich geeignet, wenn du gern für mehrere Monate in einer Gastfamilie leben möchtest. Du führst festgelegte Tätigkeiten aus, viele davon regelmäßig.

Als Au-pair bringst du die Gastkinder zum Beispiel zum Kindergarten oder zur Schule und holst sie wieder ab. Nachmittags fährst du sie zu Freizeit-Aktivitäten, zum Spielplatz oder verbringst zu Hause Zeit mit ihnen. Leichte Arbeiten im Haushalt fallen manchmal ebenfalls an, sind jedoch Nebensache und mit deinen Gasteltern abgesprochen. Denn der Fokus liegt auf der Betreuung der Gastkinder.

Durch den ständigen Kontakt mit deiner italienischen Gastfamilie ist ein Au-pair-Aufenthalt eine tolle Möglichkeit, um deine italienischen Sprach-Kenntnisse zu verbessern.

Die Zeit in der Gastfamilie schult deine interkulturellen und sozialen Kompetenzen. Außerdem hast du die Möglichkeit, neue Freundschaften zu schließen und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Deine Au-pair-Zeit lässt sich auch mit Reisen in Italien verbinden.

Vermittlung in eine italienische Gastfamilie

Um eine Gastfamilie in Italien zu finden, wendest du dich entweder an eine Au-pair-Agentur oder suchst auf Internet-Portalen selbst nach Gasteltern. Viele Au-pairs entscheiden sich für die erste Variante und kontaktieren eine professionelle Agentur, die auf die Vermittlung von Au-pairs spezialisiert ist.

Dabei gibst du deine Präferenzen an, etwa eine bestimmte Region in Italien sowie deine Erfahrungen im Umgang mit Kindern verschiedener Altersgruppen. Für die Dienste einer Agentur fallen Gebühren an. Alternativ suchst du auf Plattformen direkt nach einer italienischen Gastfamilie und kontaktierst die Gasteltern selbst.

Wenn du als Au-pair in Italien tätig sein möchtest, musst die einige Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören unter anderem eine Altersgrenze und die Vorgabe, noch keine eigenen Kinder zu haben.

Italien erkunden als Au-pair

Während deiner Zeit als Au-pair in Italien erhältst du von deiner Gastfamilie ein Taschengeld. Zudem sind deine wöchentlichen Arbeitsstunden festgelegt und es gibt fixe Tage, an denen du frei hast.

In deiner Freizeit unternimmst du Erkundungstouren in der Umgebung oder triffst dich mit Freunden. Au-pair-Agenturen veranstalten nicht selten Events, zu denen sich die Au-pairs in Italien kennenlernen. So erweiterst du deinen Bekanntenkreis und vielleicht findest du andere Au-pairs, mit denen du kleine Trips machen kannst.

Auch durch deine Gastfamilie lernst du wahrscheinlich viele neue Menschen kennen. Denn einige Gasteltern stellen dich ihren Freunden, Bekannten und sicherlich der Verwandtschaft vor. Dadurch hast du ebenfalls die Gelegenheit, tolle Kontakte zu knüpfen. So lernst du die italienische Kultur besonders gut kennen.

An den freien Tagen oder nach deiner Au-pair-Zeit reist du durch Italien, wenn du mehr vom Land sehen möchtest. Erkunde wunderschöne Regionen wie die Toskana oder Apulien und besuche Städte wie Rom, Venedig oder Florenz.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...