Als Au-pair nach Kanada

Wenn du als Au-pair in Kanada tätig bist, lebst du im Haus deiner Gasteltern. Deine wichtigste Aufgabe besteht darin, die Kinder im Alltag zu betreuen. Gleichzeitig ist deine Zeit als Au-pair eine tolle Chance, um die kanadische Kultur und Lebensweise kennenzulernen.

Au-pairs mögen Kanada auch deshalb, weil sie hier ihr Englisch oder Französisch perfektionieren können. Das Leben in der Gastfamilie bringt es mit sich, dass sich deine Sprach-Kenntnisse enorm verbessern. Kulturell unterscheidet sich Kanada nicht allzu sehr von Mitteleuropa, sodass dir die anfängliche Eingewöhnung leichter fällt.

Zudem ist Kanada ein spannendes Reiseland und nach deiner Zeit als Au-pair hast du die Gelegenheit, das Land zu bereisen. Vielleicht kannst du auch an deinen freien Tagen kleinere Ausflüge unternehmen.

Deine Aufgaben bei der Kinderbetreuung sprichst du mit den Gasteltern ab. Tätigkeiten im Haushalt sind meist Nebensache, denn der Fokus liegt auf den Kindern der Familie. Meistens gehört es zu deinen Aufgaben, die Kinder zur Schule zu bringen, ihnen kleine Snacks zuzubereiten, mit ihnen zu spielen und sie pünktlich zu ihren Freizeit-Aktivitäten zu fahren.

Als Au-pair steht dir in der Regel ein Taschengeld zu, das du von deinen Gasteltern erhältst. Davon bezahlst du deine eigenen Unternehmungen in der Freizeit. Auch die Anzahl deiner Arbeitsstunden ist genau festgelegt, ebenso wie deine freien Tage.

Vermittlung in eine Gastfamilie in Kanada

Vor deiner Zeit als Au-pair in Kanada suchst du zunächst nach einer geeigneten Gastfamilie. Es macht Sinn, die Suche mehrere Monate vor deinem geplanten Start zu beginnen. Viele Au-pairs nehmen die Dienste von Vermittlungsagenturen in Anspruch, um eine Gastfamilie zu finden. Die Agentur schlägt dir mögliche Gasteltern vor, außerdem präsentieren sie dein Profil den kanadischen Gastfamilien.

Du hast alternativ die Möglichkeit, eigenständig nach einer Au-pair-Stelle in Kanada Ausschau zu halten. Gute Anlaufstellen sind entsprechende Internet-Portale, auf denen du ein Profil anlegst und selbst nach passenden Gasteltern suchst. Ihr könnt euch direkt kontaktieren und den Au-pair-Aufenthalt selbst planen.

Generell existieren diverse Voraussetzungen, die angehende Au-pairs zu erfüllen haben. Es gibt beispielsweise eine Altersgrenze und du darfst selbst noch nicht Mutter oder Vater sein. Au-pairs beantragen üblicherweise ein Working Holiday Visum, um in Kanada tätig zu sein.

Kanada bereisen als Au-pair

Die Zeit als Au-pair in Kanada ist deine Chance, viele neue Bekanntschaften zu machen und neue Freunde zu finden. Manche Gasteltern nehmen Au-pairs mit zu Treffen mit der Verwandtschaft. Du lernst die kanadische Kultur besonders intensiv kennen.

Bei der Auswahl deiner Gastfamilie solltest du genau auf die Region und die jeweilige Sprache achten, Teile des Landes sind französischsprachig, während in anderen englisch gesprochen wird.

Kanada ist zudem ein attraktives Reiseland, das du als Au-pair erkundest. Dazu eignen sich deine freien Tage sowie die Zeit nach deiner Tätigkeit bei der Gastfamilie. Dann bereist du beispielsweise die Großstädte Toronto und Vancouver oder die Wildnis und wunderschöne Nationalparks.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...