Als digitaler Nomade nach Kolumbien

Kolumbien ist ein beliebtes Land bei digitalen Nomaden. Die Lebenskosten sind gering, aber die Lebensqualität ist hoch. Bevor du dorthin aufbrichst, sind ein paar Vorabinformationen wichtig. Gut vorbereitet wird dein Trip nach Kolumbien ein voller Erfolg.

Überzeugende Gründe für Kolumbien als Aufenthaltsort für digitale Nomaden

1. Kolumbien ist facettenreich. Natur- und Kulturfans finden ein breites Angebot an Aktivitäten vor.

2. In den Großstädten des Landes wächst die Community an digitalen Nomaden rasch. Das vereinfacht ein Kennenlernen mit Gleichgesinnten.

3. Kolumbien ist touristisch nicht stark überlaufen, wodurch du ein authentisches lateinamerikanisches Land entdecken kannst.

4. Die Lebenskosten sind deutlich geringer als in vielen Teilen Europas.

5. Das Land gilt als sehr gastfreundlich.

6. In den Großstädten hast du eine gute Internetverbindung.

7. Ein Touristenvisum lässt sich leicht verlängern.

8. Das Klima ist in den Bergen angenehm kühl und an den Küsten sowie im Tal herrlich warm.

Für digitale Nomaden unerlässlich: das Internet in Kolumbien

In vielen Teilen Kolumbiens kannst du auf eine solide Internetverbindung vertrauen. High-Speed-Internet findest du vor allem in Digitalnomaden-Hotspots wie Medellín und Bogotá vor.

In anderen Landesteilen sind die Download- und Upload-Geschwindigkeiten oft geringer als in Mittel- und Nordeuropa. Arbeitest du beispielsweise als Editor oder Texter, reicht sie allerdings aus.

Ist es teuer, als digitaler Nomade in Kolumbien zu leben?

Nein, das ist es nicht. Mit einem Budget von 1.000 Euro im Monat kannst du bereits gut leben. In dieser Kostenkalkulation sind unter anderem Essen auswärts, Anmietung eines Zimmers und regelmäßige Taxikosten enthalten.

Selbstverständlich kannst du je nach Region und Lebensstil deutlich mehr Geld oder sogar weniger Geld ausgeben. Kolumbien ist damit ein Ort, um an Reisekosten zu sparen. Mit den Ersparnissen kannst du dir dann einen Aufenthalt in teureren Ländern wie Brasilien finanzieren.

Was sind die besten Orte für digitale Nomaden in Kolumbien?

Bist du auf ein schnelles Internet angewiesen, sind Großstädte wie Medellín und Bogotá für dich ideal. Darüber hinaus besitzen beide Städte ein angenehmes, frühlinghaftes Klima mit Tagestemperaturen zwischen 15 und 25 °C.

Ein gutes Internet findest du auch in Cali und Cartagena vor. Die Städte begeistern zudem durch ein sehr warmes Klima. Ausflüge an den Strand sind von Cartagena aus problemlos möglich.

Brauchst du kein sehr schnelles Internet, kannst du auch problemlos weiter im Hinterland und in kleineren Städten leben. Allerdings gibt es dort deutlich weniger oder gar keine Co-Working-Spaces. Dafür lernst du noch einfacher Einheimische kennen.

Worauf sollten digitale Nomaden in Kolumbien achten?

Informiere dich gut, welche Regionen und Stadtteile du aufgrund der hohen Kriminalität nicht bereisen solltest.

Du erhältst mit einem deutschen Reisepass bei Einreise ein Visum über drei Monate. Vor Ablauf der Frist kannst du es vor Ort um drei Monate verlängern.

Stelle einen guten Versicherungsschutz sicher. Auf diese Weise bleibst du auf kostspieligen Arzt- und Krankenhauskosten nicht sitzen.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...