Als Backpacker nach Neuseeland

Beim Backpacking in Neuseeland reist du mit einem einzigen Gepäckstück durch das Land, deinem Rucksack. Du bist flexibler als beim Reisen mit schwerem Koffer und häufige Ortswechsel mit langen Busfahrten machen dir nichts aus. Zudem übernachtest du häufiger in Hostels oder einfachen Unterkünften und konzentrierst dich auf spannende Aktivitäten, um Neuseeland intensiv kennenzulernen.

Neuseeland ist ein sehr sicheres Land zum Reisen und deshalb für alle Altersklassen zum Backpacken geeignet. Das Land eignet sich wunderbar für Alleinreisende oder Reiseanfänger. Hinzu kommt, dass du dich in der Landessprache Englisch gut verständigen kannst. Auch wenn deine Sprachkenntnisse bei der Ankunft noch nicht gut sind, verbessern sie sich sicherlich rasch.

Das Reisen in Neuseeland ist tendenziell teurer als in vielen anderen klassischen Backpacker-Ländern. Auch Hostels sind nicht immer günstig. Außerdem ist das Angebot in bestimmten Städten relativ begrenzt. Deshalb ist es manchmal wichtig, Unterkünfte schon im Voraus zu buchen. Dennoch brauchst du nicht sämtliche Hostels für deinen Trip vorab zu reservieren.

Das Klima Neuseelands ist vielseitig, die Nordinsel ist wärmer als die Südinsel. Du bist auf der Südhalbkugel, sodass im deutschen Winter in Neuseeland Sommer herrscht. Diese Saison ist bei Reisenden besonders beliebt, sodass das Buchen von Unterkünften noch empfehlenswerter ist.

Aufgrund der Kosten entscheiden sich viele Backpacker, die mit geringerem Budget reisen, öfter in den Küchen der Hostels zu kochen. Um Reisekosten zu sparen, kannst du auch einen Wohnwagen mieten oder zelten.

Optionen fürs Backpacking in Neuseeland

In Neuseeland erkundest du moderne Städte und facettenreiche Landschaften. Die größten Städte konzentrieren sich auf der Nordinsel, etwa die Hauptstadt Wellington sowie Auckland. Zu schönen Stränden oder wunderbaren Küstenlandschaften ist es von dort aus nicht weit.

Zudem findest du auf den Inseln tolle Vulkane, die sich für aufregende Wanderungen eignen. Überraschend sind auch die Gletscher des Inselstaats.

Eine weitere einzigartige Attraktion sind die Drehorte der Film-Trilogie „Der Herr der Ringe“. Sie verteilen sich größtenteils über die Südinsel und führen dich in faszinierende Landschaften. Dabei lernst du die Vielfalt der Natur Neuseelands kennen.

Beeindruckend ist auch eine Reise zu den wunderschönen Fjorden des Landes, etwa im Fiordland Nationalpark.

Neuseeland erkunden mit Backpacking

Deinen Backpacking-Trip durch Neuseeland gestaltest du flexibel und veränderst auf Wunsch deine Route, während du unterwegs bist. Denke daran, zur Hochsaison und in touristischen Orten Unterkünfte zu reservieren. Aufgrund der Nähe zu Australien entscheiden sich viele Backpacker, beide Länder miteinander zu verbinden. Sinnvolle Flugverbindungen findest du beispielsweise von Sydney und Melbourne ausgehend.

Außerdem berücksichtigst du bei der Planung deines Trips die Visum-Bestimmungen. Derzeit benötigst du kein Visum für Neuseeland, wenn du die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt und dich für maximal 90 Tage im Land aufhältst.

Allerdings musst du vorab eine elektronische Einreise-Genehmigung beantragen, für die eine Gebühr fällig ist. Den Antrag stellst du online. Achte darauf, dich rechtzeitig vor deinem Trip um die Genehmigung zu kümmern.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...