Als Au-pair nach Polen

Als Au-pair in Polen wohnst du mit deiner Gastfamilie zusammen. Du unterstützt die Gasteltern im Alltag dabei, die Kinder zu betreuen. Gleichzeitig eignet sich eine Au-pair-Erfahrung dazu, um dein Polnisch zu verbessern und in die Kultur einzutauchen.

Au-pairs leben für mehrere Monate oder sogar ein ganzes Jahr bei einer Gastfamilie ihrer Wahl. In der Regel hast du im Haus oder der Wohnung deiner Gasteltern ein Zimmer für dich. Tagsüber kümmerst du dich um die Kinder der Familie. Morgens fährst du sie zur Schule, nachmittags bringst du sie zu ihren Freizeit-Aktivitäten. Spätestens nachdem die Gastkinder abends schlafen, hast du Zeit für dich.

Deine täglichen Aufgaben vereinbarst du mit deinen Gasteltern. Manchmal fallen neben der Kinderbetreuung auch leichte Tätigkeiten im Haushalt an. Im Mittelpunkt stehen jedoch immer Aktivitäten, die sich auf die Gastkinder beziehen.

Als Au-pair in Polen bekommst du von deinen Gasteltern ein Taschengeld. Deine Arbeitszeiten und freien Tage sind festgelegt. So bleibt dir neben deiner Tätigkeit als Au-pair auch etwas Freizeit, um deine Stadt oder die Umgebung zu erkunden und beispielsweise einen Sprachkurs zu besuchen.

Eine Gastfamilie in Polen finden

Bevor dein Au-pair-Aufenthalt beginnen kann, suchst du nach einer polnischen Gastfamilie. Dabei unterstützen dich Agenturen, die auf die Vermittlung von Au-pairs spezialisiert sind. Sie orientieren sich bei der Suche nach Gasteltern an deinen Präferenzen und Erfahrungen.

Beginne bestenfalls schon mehrere Monate vorher mit der Suche, denn manchmal dauert es etwas länger, eine passende Gastfamilie zu finden.

Einige Au-pairs suchen lieber selbst nach Gasteltern und verzichten auf die Vermittlung durch eine professionelle Agentur. Nutze beispielsweise Online-Portale, um dich potenziellen Gastfamilien vorzustellen und selbst Gasteltern zu kontaktieren. Die bürokratischen Erfordernisse einer Au-pair-Beschäftigung organisiert ihr dann selbst.

Um als Au-pair tätig zu sein, gelten meist einige Voraussetzungen. So solltest du unter anderem eine festgelegte Altersgrenze nicht überschreiten.

Polen kennenlernen als Au-pair

Das Leben in einer polnischen Gastfamilie ermöglicht es dir, Einblicke in die Kultur zu erhalten. Außerdem kannst du neue Freundschaften schließen und Kontakte knüpfen. Vielleicht findest du im Bekanntenkreis deiner Gastfamilie Freunde, oder du begegnest anderen Au-pairs.

Au-pair-Agenturen erleichtern es dir meist, andere Au-pairs zu treffen, die sich ebenfalls in Polen aufhalten. Ihr könnt gemeinsam Ausflüge unternehmen und eure Freizeit mit tollen Aktivitäten füllen.

An deinen freien Tagen ergibt sich vielleicht die Gelegenheit, in nahe gelegene Städte zu reisen und mehr zu sehen als den Wohnort deiner Gastfamilie. Einige Au-pairs möchten bei einer Gastfamilie in der Hauptstadt Warschau wohnen. Oder du entscheidest dich für Gasteltern in einer kleineren Stadt, einer ländlichen Region oder nahe der schönen Küste.

Wenn die Zeit in deiner polnischen Gastfamilie vorüber ist, kannst du einige Tage oder Wochen durch Polen reisen und das Land noch intensiver erkunden. So beendest du deinen Au-pair-Aufenthalt mit einem spannenden Trip und bekommst vielseitige Eindrücke vom Land.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...