Als Au-pair nach Russland

Als Au-pair in Russland wohnst du mit deiner Gastfamilie zusammen. Du bist für einige Monate Teil des Alltags und kümmerst dich vor allem um die Kinder. Manchmal hilfst du auch bei leichten Arbeiten im Haushalt. Während deiner Zeit als Au-pair hast du die Chance, die Kultur und das Land besser kennenzulernen.

Außerdem eignet sich ein Au-pair-Aufenthalt in Russland dazu, um deine Sprach-Kenntnisse auszubauen. Es ist am besten, wenn du schon zu Beginn etwas Russisch sprichst. Während deiner Zeit in der Gastfamilie verbessern sich deine sprachlichen Fähigkeiten stetig.

Manche Gastfamilien wünschen sich zudem Au-pairs, die eine oder mehrere Fremdsprachen beherrschen, beispielsweise Englisch oder Deutsch. Eine deiner Aufgaben besteht dann darin, die Gastkinder zu unterrichten.

Üblicherweise hast du als Au-pair in der Wohnung deiner Gasteltern einen Raum für dich. Grundsätzlich musst du alle Vereinbarungen mit der Gastfamilie selbst treffen, auch bezüglich deiner Arbeitszeiten und freien Tage. Denn es gibt keine offiziellen Vorgaben für Au-pairs in Russland. Deshalb ist auch das Taschengeld, das Au-pairs in vielen Ländern erhalten, Verhandlungssache.

Eine Gastfamilie in Russland finden

Wenn du als Au-pair nach Russland gehen möchtest, suchst du zunächst nach einer passenden Gastfamilie in einer Region deiner Wahl. Es ist empfehlenswert, möglichst zeitig mit der Suche zu beginnen, zumindest einige Monate vor deiner geplanten Einreise.

Generell gibt es für die Anbahnung von Au-pair-Aufenthalten Agenturen sowie die Möglichkeit, selbst nach einer Gastfamilie zu suchen. Für Au-pair-Stellen in Russland benötigst du etwas Eigeninitiative, denn es gibt kaum Vermittlungsagenturen. Stattdessen nutzt du Au-pair-Portale im Internet, auf denen eine Kontaktaufnahme mit Gasteltern möglich ist.

Dort erstellst du ein Profil, präsentierst dich und deine Erfahrungen im Umgang mit Kindern. Auch deine Sprach-Kenntnisse spielen eine Rolle. Gleichzeitig suchst du nach Gasteltern, die deinen Kriterien entsprechen. Du hast beispielsweise gewisse Auswahlmöglichkeiten bezüglich des Wohnortes deiner Gasteltern sowie der Anzahl der Kinder, die du dir zu betreuen zutraust.

Allgemein ist eine Au-pair-Stelle vor allem für jene Menschen geeignet, die besonders gern mit Kindern umgehen. Dabei solltest du bereit sein, Verantwortung zu übernehmen, da die Eltern oft nicht anwesend sind.

Russland kennenlernen als Au-pair

Während deiner Zeit als Au-pair in Russland gibt es viele Gelegenheiten, die Kultur kennenzulernen und neuen Menschen zu begegnen. Bestimmt triffst du die Verwandten deiner Gasteltern sowie deren Bekannte. Deine Gasteltern nehmen dich vielleicht mit zu Treffen im Bekanntenkreis oder kulturellen Veranstaltungen.

Du kannst auch Kontakte zu anderen Au-pairs knüpfen, sodass ihr in eurer Freizeit gemeinsam etwas unternehmt und euch über eure Erfahrungen austauscht.

Ein Au-pair-Aufenthalt in Russland bietet dir die Möglichkeit, das Land bei kleinen und größeren Reisen kennenzulernen. Es ist deshalb empfehlenswert, den Wohnort der Gastfamilie bei deiner Planung zu berücksichtigen. Vielleicht hast du ein besonderes Interesse an einer bestimmten Stadt oder ländlichen Gegend. In deiner Freizeit hast du es dann nicht weit zu spannenden Orten.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...