Als Au-pair in die Schweiz

Die Schweiz ist ein beliebtes Land für Au-pairs, denn sie ist nicht weit entfernt und hat dennoch sprachliche und kulturelle Vielfalt zu bieten. Die wichtigsten Sprachen in der Schweiz sind Deutsch, Französisch und Italienisch. Du hast also eine Auswahl an Fremdsprachen, die in verschiedenen Regionen der Schweiz dominieren.

Wenn du als Au-pair in die Schweiz gehst, lebst du gemeinsam mit deiner Gastfamilie. Du bist Teil des familiären Alltags und vor allem damit beschäftigt, die Kinder zu betreuen und die Eltern zu entlasten.

Als Au-pair schaffst du die Gastkinder morgens zum Unterricht oder in den Kindergarten. Nachmittags holst du sie ab, fährst sie nach Hause oder zum Sportverein. Natürlich spielst du auch selbst viel mit den Kindern und bereitest ihnen kleine Mahlzeiten zu.

Aufgaben im Haushalt sind beim Au-pair-Aufenthalt eher die Nebensache. Denn deine Gasteltern beschäftigen dich hauptsächlich, um Unterstützung bei der Kinderbetreuung zu erhalten. Im Gegenzug bekommst du von deiner Gastfamilie üblicherweise ein Taschengeld.

Zudem sind deine Arbeitsstunden pro Woche festgelegt. Du hast freie Tage und auch abends meist Freizeit, spätestens wenn die Kinder schlafen.

Vermittlung in eine Gastfamilie in der Schweiz

Für die Suche nach einer Gastfamilie in der Schweiz stehen dir verschiedene Varianten zur Auswahl. Du wendest dich entweder an eine Agentur oder suchst selbstständig nach Gasteltern.

Zahlreiche Au-pairs entscheiden sich dafür, eine Vermittlungsagentur zu kontaktieren. Diese professionellen Au-pair-Agenturen unterstützen dich dabei, eine passende Familie in der Schweiz zu finden. Dafür zahlst du eine Gebühr. Du gibst deine Vorlieben an, beispielsweise eine bestimmte Stadt in der Schweiz. Wende dich am besten einige Monate vor dem geplanten Beginn deiner Au-pair-Zeit an eine Agentur, um rechtzeitig zu starten.

Du hast außerdem die Möglichkeit, selbst nach einer Gastfamilie in der Schweiz zu suchen. Schau dich dazu beispielsweise auf Internet-Plattformen um, auf denen sich Gasteltern und Au-pairs einander vorstellen. Hier ist meist eine unmittelbare Kontaktaufnahme möglich.

Wenn du dich für eine Au-pair-Stelle in der Schweiz interessierst, müssen bestimmte Voraussetzungen auf dich zutreffen. Zum Beispiel darfst du noch keine eigenen Kinder haben und die vorgegebene Altersgrenze nicht überschreiten.

Die Schweiz erkunden als Au-pair

Als Au-pair in der Schweiz lernst du kulturelle Besonderheiten kennen und nimmst intensiv am Familienleben teil. Du triffst meist auch Verwandte und Bekannte deiner Gastfamilie. Au-pair-Agenturen veranstalten außerdem gern Treffen, bei denen du andere Au-pairs kennenlernen kannst. Daraus ergeben sich nicht selten Freundschaften und ihr könnt gemeinsam die Schweiz entdecken.

Deine Zeit als Au-pair eignet sich außerdem für Erkundungstouren im Land. Dazu nutzt du deine Freizeit sowie die Phase nach deinem Aufenthalt in der Gastfamilie. Denn unmittelbar im Anschluss an deine Au-pair-Zeit kannst du die Schweiz ausgiebig bereisen.

Das Land in den Alpen ist für seine traumhaften Landschaften bekannt. Vor allem für Wanderer und Bergsteiger ist die Schweiz interessant. Wenn du gern aktiv in der Natur unterwegs bist, verbindest du dein Hobby mit dem Au-pair-Aufenthalt.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...