Top-Kurzreiseziele für Polen von Deutschland aus

Von der Ostseeküste bis südlich von Dresden zieht sich die deutsch-polnische Grenze entlang. Das Nachbarland im Osten der Republik ist seit 2004 in der EU. Gleichzeitig gehört der Staat zur Schengen-Zone, weswegen es sich von Deutschland aus besonders einfach bereisen lässt.

Per Zug, Auto, Bus und Flugzeug ist Polen rasch für einen Kurztrip erreicht. Doch wo geht die Reise innerhalb des Urlaubslandes hin? Die folgende Liste präsentiert dir fünf Reisedestinationen in Polen, die überaus empfehlenswert sind.

1. Warschau

Warschau ist die interessante Hauptstadt Polens. Sie überzeugt durch eine vielfältige Architektur aus den unterschiedlichsten Epochen. Gotische Kirchen findest du ebenso wie klassizistische Palastbauten und Häuserblocks aus der Sowjetzeit.

Schillernde Wolkenkratzer zeigen auf, wie modern die Kapitale ist. Bombardements im Zweiten Weltkrieg zerstörten große Teile der Altstadt. Heute erstrahlt sie mit einem Marktplatz und pastellfarbenen Bauten. Hier sitzt du im Café und beobachtest das kunterbunte Treiben.

2. Danzig

Die Hafenstadt litt im Zweiten Weltkrieg stark, weswegen zahlreiche Aufbauarbeiten erforderlich waren. Heute präsentiert sich die Großstadt überaus farbenfroh und modern. Du bummelst durch charmante Gassen und genießt die traditionsreiche Landesküche.

Unweit des sogenannten Langen Marktes entdeckst du den Neptunbrunnen. Er stammt aus dem 17. Jahrhundert und wird von einer Meeresgottesstatue aus Bronze verziert.

Ein gelungenes Mitbringsel aus Danzig ist ein Schmuckstück aus Bernstein. Warum? Die Stadt ist ein bedeutendes Zentrum für den Handel mit dem versteinerten Harz.

3. Krakau

Im Süden des Landes in der Nähe zur Grenze nach Tschechien liegt diese historisch bedeutsame Stadt. Sie zieht Jahr für Jahr Urlauber aus der ganzen Welt an, denn ihr mittelalterliches Zentrum ist sehr gut erhalten.

Auch ihr jüdisches Viertel gehört zu den beliebten Fotomotiven auf einem Kurztrip. Den Mittelpunkt der Altstadt bildet ein riesiger Marktplatz: Rynek Glówny. Dort besichtigst du die sogenannten Tuchhallen, die ein Handelszentrum aus der Renaissancezeit sind. Sehenswert sind ebenfalls die Marienkirche und eine gotische Basilika aus dem 14. Jahrhundert.

4. Kolberg

Wenn du Kultur und Erholung verbinden möchtest, bist du in Kolberg richtig. Das Ostseebad genießt aufgrund seiner Solequellen einen hohen Bekanntheitsgrad. Entspannende Momente verbringst du am und im Wasser.

Ein weiteres Highlight ist die Kolberger Seebrücke. Sie führt weit in die Ostsee hinaus und ermöglicht dir einen atemberaubenden Blick auf die Uferpromenade sowie den Leuchtturm. Er ist bereits im 17. Jahrhundert errichtet worden, aber Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg machten Restaurierungsarbeiten erforderlich.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die gotische Marienbasilika und das schlossähnliche Rathaus.

5. Stettin

An der Oder im Nordwesten des Landes befindet sich Stettin. Die Großstadt ist aufgrund ihrer Nähe zu Deutschland besonders rasch erreicht. Ihre wechselhafte Geschichte brachte herausragende Sehenswürdigkeiten hervor wie die aus dem 19. Jahrhundert stammende Hakenstraße und das Schloss der einstigen pommerschen Herzöge.

Wahrlich einzigartig ist die imposante Jakobskathedrale mit einem Turm, der eine fantastische Aussicht über die Stadt ermöglicht. Von dort läufst du zum Alten Rathaus mit seinem Museum für Stadtgeschichte.

Unsere Themen

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...

Das solltest du wissen, wenn du nach Deutschland kommst!

Mehr ...

Was man rund um die Welt so alles machen kann!

Mehr ...

Interessantes & Aktuelles rund ums Reisen

Mehr ...

Da müssen wir mal drüber reden: Absicherung im Ausland!

Mehr ...

Was es bei uns so Neues gibt!

Mehr ...